Der Wasserfall Godafoss in Island.

Neues über Island, Sonderangebote und vieles mehr

Informationen für Reisende

Alle Reisende müssen sich vor Einreise online registrieren und (sofern bekannt) ihr Rückreisedatum bestätigen. Vollständig Geimpfte, dessen Zweitimpfung (oder Einzelimpfung mit Johnson&Johnson) 14 Tage oder länger her ist, und Genesene müssen einen negativen PCR-Test oder Antigentest bei Einreise vorweisen. Der Test darf nicht älter als 72h sein. 

Ist die letzte Impfung weniger als 14 Tage her, werden Einreisende getestet und müssen sich bis zum Erhalt des Ergebnisses in Quarantäne begeben. Ab 2005 geborene Kinder sind von Tests bei der Einreise befreit und müssen auch keinen negativen PCR-Test bei Ankunft vorlegen. Diese Regelungen gelten vorerst bis zum 28. Februar 2022.

Ungeachtet eines gültigen Impnachweises oder einer Genesung müssen sich alle Reisende, die sich in den letzten 14 Tagen länger als 24h in einem Hochrisikogebiet aufgehalten haben (z. B. Südafrika, Botswana, s. covid.is), bei Einreise einem PCR-Test unterziehen und in Quarantäne begeben. Nach 5 Tagen ist ein erneuter PCR-Test in Island nötig, der bei negativem Ergebnis die Quarantäne beendet.

Übrige Einreisende müssen bei Ankunft einen negativen PCR-Test vorweisen, der nicht älter als 72h ist und auf Englisch, Dänisch, Norwegisch, Schwedisch oder Isländisch verfasst wurde. Für sie sind generell Reisen nach Island mit 2 Corona-Tests und einer 5-tägigen Quarantäne möglich. Die beiden Tests sind kostenlos. Reisende aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und dem übrigen EWR, die weder ein Impfzertifikat noch einen Nachweis über eine überstandene COVID-Erkrankung erbringen können, sind verpflichtet sich der Quarantäne in einer geeigneten Unterkunft zu unterziehen. Diese Regelung gilt ebenso vorerst bis zum 28. Februar 2022.

Update 15.01.2022: Grundsätzlich gilt eine Abstandsregel von mindestens 2 Meter. Masken müssen getragen werden, wenn man den Mindestabstand von 2 Meter nicht einhalten kann sowie in Geschäften und bei körpernahen Dienstleistungen. Restaurants haben verkürzte Öffnungszeiten, Bars und Nachtclubs müssen schließen. Viele Freizeiteinrichtungen (wie z. B. Schwimmbäder) dürfen ihre Kapazitäten zu max. 50% auslasten Es dürfen maximal 10 Personen in Gruppen zusammenkommen. Diese Regelungen bleiben vorerst bis zum 02. Februar 2022 bestehen.  

Für weitere Details zur Einreise nach Island besuchen Sie gerne die Covid.is Website.

 

Unser neuer Katalog 2022 ist da!

Frisch gedruckt halten wir unseren neuen Island-Reise-Katalog 2022 in den Händen. Bestellen Sie ihn kostenlos zu sich nach Hause oder blättern Sie ihn bequem online durch. Auch auf unserer Webseite finden Sie bereits eine Vielzahl unserer Reisen nach Island, Grönland und die Färöer im Jahr 2022.

Aktuelle Einreisebedingungen Island

Gute Neuigkeiten: Island ist weiterhin kein Risikogebiet und die Einreise ist möglich. Die Grenzen Islands blieben während der COVID-19-Pandemie für andere EU-Staaten und Mitglieder des Schengenraums offen.


Aktuelle Regelungen:  Wer mit einem ärztlichen Attest bezeugen kann, dass er oder sie bereits an Corona erkrankte und davon vollständig genesen oder geimpft ist, muss sich vorerst bei Einreise nur einem Test unterziehen und bis zum Erhalt des Testergenis am Aufenthaltsort warten. Eine Quarantäne ist nicht notwendig. Island hat aktuell die tiefsten Covid-19-Fallzahlen in Europa. Für weitere Details zur Einreise nach Island besuchen Sie gerne die covid.is Website.


Update für Reisende zwischen dem 25.05.2021 und 15.06.2021: Für übrige Einreisende sind generell Reisen nach Island mit 2 Corona-Tests und einer 5- bis 6-tägigen Quarantäne möglich. Die beiden Tests sind kostenlos.


Vor Ort: In Island wurde die Maskenpflicht in Einzelhandelsgeschäften zum 25.05.2021 aufgehoben, sofern die 2-Meter Abstandsregel eingehalten werden kann.

Zur Zeit wird erwartet, dass die Einreisebedingungen ab dem 16.06. gelockert werden. Somit sind wir optimistisch, dass die meisten Reisen diesen Sommer stattfinden können.