heisse Quellen und Schlammtöpfe von Krisuvik in Island

Island gemütlich

Daten & Preise

Diese Reise bringt Ihnen den Süden von Island näher. Dabei bleibt auch Zeit für spontane Unternehmungen, wie eine Wanderung oder ein Bad in einer heißen Quelle sowie diverse Tagesausflüge, unter anderem ins Landesinnere oder auf die Westmännerinseln.

Sie möchten diese Reise im Winter unternehmen? Die Winterreise finden Sie hier.

Karte zur Mietwagenrundreise Island gemütlich

10 Tage Mietwagenrundreise

Island
  • 10 Tage Islands Süden
  • Gemütliches Tempo
  • Zeit für spontane Unternehmungen und Ausflüge
  • ca. 1.045 km

Reiseprogramm

  • Tag 1

    Anreise

    Flug nach Keflavík und Übernahme des Mietwagens. Übernachtung in der Region Keflavík oder in Reykjavík (ca. 50 km).

  • Tag 2

    Seljalandsfoss – Skógar – Vík

    Fahren Sie entlang der Südküste zum Wasserfall Seljalandsfoss. Dort können Sie den Wasserfall bestaunen, bei dem man sogar hinter den Wassermassen einen kleinen Pfad entlang laufen kann. Vom Parkplatz aus können Sie weiter spazieren, dort liegt ein etwas versteckter Wasserfall zwischen Felsen, der Gljúfrabúi. Dafür empfehlen wir Ihnen wasserfestes Schuhwerk. Halten Sie als nächstes am Skógafoss. Dieser ist einer der größten und elegantesten Wasserfälle Islands und schon bekannt durch einige Filme wie „Thor: The Dark World“ und „Das erstaunliche Leben des Walter Mitty“. In Skógar gibt es noch ein sehenswertes Freilichtmuseum über Islands architektonische Geschichte. Ihr nächster Halt ist Dyrhólaey, ein Kap das vor 80.000 Jahren bei einem submarinen Vulkanausbruch entstanden ist. Unter anderem ist Dyrhólaey für sein Vogelreichtum bekannt, im Sommer kann man hier eine große Kolonie an Papageientauchern beobachten. Außerdem hat man von oben eine wunderschöne Aussicht auf den Strand Reynisdrangar, das Meer und auf den Mýrdalsjökull. Zwei Übernachtungen in der Region Vík. (ca. 185 km)

  • Tag 3

    Tag zur freien Verfügung

    Wenn Sie einen Allrad 4x4 fahren, können Sie heute das Hochland erkunden. Þorsmörk bietet mit seinen vielen verschieden langen Wanderrouten viele Möglichkeiten. Zum Beispiel haben Sie die Möglichkeit zum Vulkan Fimmvörðuháls und in die Region des Eyjafjallajökulls zu wandern. Dort gibt es eine der spektakulärsten Aussichten auf Vulkane und Gletscher. Wenn Sie kein Allrad fahren müssen Sie allerdings nicht auf einen Ausflug ins Hochland verzichten. Bei uns können Sie im Voraus eine Tour ins Hochland buchen. Alternativ können Sie mit der Fähre auf die Insel Heimaey. Die Insel können Sie ganz bequem zu Fuß erkunden. Es gibt hier viele Möglichkeiten den Tag zu verbringen, zum Beispiel gibt es eine Ausstellung über den Vulkanausbruch von 1973, der über 5000 Menschen zur Flucht auf das isländische Festland zwang. Eine Wanderung auf den Vulkan Eldfell lohnt sich, von dort haben Sie eine atemberaubende Aussicht auf die komplette Insel. Spazieren Sie entlang der Klippen von Herjólfsdalur, dort trifft man häufig auf die niedlichen Papageientaucher.

     

  • Tag 4

    Mýrdalssandur – Vatnajökull

    Über die Sanderebene Mýrdalssandur gelangen Sie zum größten Gletscher Islands, dem Vatnajökull. Halten Sie an der Jökulsárlón und bestaunen Sie die klaren Eisberge im Wasser, sowie die unglaublich Aussicht. Vielleicht entdecken Sie ein paar Robben im Wasser. Hier haben Sie die Möglichkeit eine Bootsfahrt auf der Gletscherlagune zu unternehmen. Überqueren Sie die Straße und laufen weiter zum Diamond Beach. Dort treffen die Eisberge aus der Gletscherlagune auf schwarzen Vulkansand. In Höfn können Sie eine lehrreiche Wanderung unternehmen, die einen schönen Blick auf die Gletscherwelt des Vatnajökull Nationalpark bietet. Im Gletschersee des Skalafelssjökull sind meistens Eisberge zu bewundern. Abends können Sie in den Hoffel Hot Pots entspannen, für umgerechnet ca. 10 €. Hier gibt es Umkleiden und eine Toilette. Zwei Übernachtungen in der Region Skaftafell oder Höfn. (ca. 230 km)


    Ausflugstipp:
    Bootsfahrt auf der Gletscherlagune

    Eine Bootsfahrt auf der Gletscherlagune Jökulsárlón darf bei keinem Islandbesuch fehlen. Die Bootsfahrt führt Sie zwischen weiß und blau leuchtenden Eisbergen hindurch. Mit etwas Glück können Sie auch Robben entdecken.
    Amphibien-Boot Erw. 40.– / Kind 20.– (6-12 J.) / Kinder bis 5 Jahre gratis
    Zodiac-Boot Erw. 70.– / Kind 37.– (10-12 J.) / Mindestalter 10 Jahre
    Ab/bis Skaftafell, Sprache: Englisch, teilweise Deutsch, Tage: von Mai bis Oktober, täglich
    mehrere Abfahrten, Dauer: ca. 1 Std.

     

  • Tag 5

    Skaftafell Nationalpark

    Verbringen Sie einen Tag im Skaftafell Nationalpark. Sie haben die Möglichkeit viele verschiedene Wanderungen im Nationalpark zu unternehmen, zum Beispiel zum Svartifoss Wasserfall. Er ist ein einmaliger Wasserfall, umgeben von beeindruckenden schwarzen Basaltsäulen. Vom Skaftafell- Besucherzentrum ist der Wasserfall nur eine kurze Wanderung entfernt. Im Nationalpark können Sie unter anderem auch die Gletscher Falljökull, Breiðamerkurjökull und Svínafellsjökull mit ihren vielen Gletscherzungen bestaunen. Laufen Sie zum Aussichtspunkt Sjónarsker, von dort haben Sie einen tollen Blick auf die Talgletscher und den Sander. Unternehmen Sie eine geführte Gletscherwanderung, Ihr Guide erklärt Ihnen nicht nur vieles über Gletscher und ihre Bewegungen sondern zeigt Ihnen auch beeindruckende Aussichten und Schluchten.

    Ausflugstipps:
    Puffin-Tour Ingólfshöfði

    Abenteuerliche Fahrt auf einem Traktorkarren zum Vogelfelsen Ingólfshöfði, wo Sie neben einer Vielzahl an Vogelarten, vor allem Papageientaucher, mit etwas Glück auch Seehunde beobachten können. Unterwegs erfahren Sie etwas über die Geschichte Islands und über den ersten Siedler Ingólf Arnarson, nach dem das Kap benannt ist.
    Erw. 63.- / Kind 18.- / Kinder bis 7 Jahre gratis / Mindestalter 4 Jahre
    Ab/bis Skaftafell, Tage: täglich, außer So (10.5.– 20.8.), Dauer: 2–3 Std.

    Gletscherwunder
    Einfacher Gletscherspaziergang im Nationalpark Skaftafell oder auf dem Sólheimajökull. Nach einer kurzen Wanderung erreichen Sie die Gletscherzunge, wo auf Steigeisen gewechselt wird. Während der Tour können Sie das weite Panorama genießen. Die Tour bietet zahlreiche Fotogelegenheiten und tiefe Einblicke in die faszinierende Welt der Gletscher.
    Preis pro Person: Erwachsene ab 74.-, Kinder ab 54.-
    ab/bis Skaftafell oder Vík, Sprache: Englisch, täglich, Dauer: 3 Stunden, Mindestalter: 8 Jahre

  • Tag 6

    Südküste – Hella

    Heute fahren Sie zurück in Richtung Reykjavík. Besuchen Sie noch einmal Ihre Lieblingsorte und halten Sie beim Canyon Fjaðrárgljúfur, diese Schlucht ist durch das Wasser der Gletscher im Laufe der Jahrtausende entstanden. Abends können Sie in einem der unzähligen Schwimmbäder entspannen. Zwei Übernachtungen in der Region Hella, Selfoss oder Laugarvatn. (ca. 290 km)

  • Tag 7

    Tag zur freien Verfügung

    Heute haben Sie die Möglichkeiten verschiedene Tagesausflüge zu unternehmen. Wenn Sie Lust auf eine Wanderung haben, können Sie zum Krater Kerið und die Gegend erkunden. Ein Abstieg zum Kratersee ist lohnenswert und gibt schöne Fotomotive. Alternativ können Pferdefreunde eine Reittour in der Gegend machen. Islandpferde sind beeindruckende Tiere, die als einzige Pferderasse zwei zusätzliche Gangarten beherrschen, den Tölt und Rennpass. Für alle Unterwasserfreunde gibt es die Möglichkeit an einem Schnorchel- bzw. Tauchausflug zwischen der eurasischen und nordamerikanischen Kontinentalplatte, in der Silfra Spalte, teilzunehmen.

     

    Ausflugstipps:

    Schnorcheln oder Tauchen
    Die Silfra-Spalte ist eines der bestbehütetsten Geheimnisse Islands und liegt inmitten des Þingvellir-Nationalparks. Das kristallklare Wasser der tiefen Spalte gibt Ihnen das Gefühl von Schwerelosigkeit, während Sie sich von der leichten Strömung treiben lassen. Die Sichtweite beträgt je nach Wetterlage bis zu 100 m.
    Schnorcheln 137.- / Tauchen 187.- / Mindestalter 12 bzw. 18 Jahre
    Ab/bis Þingvellir, Sprache: Englisch Tage: täglich (ganzjährig), Dauer: 5 bzw. 7 Std.
    Hinweis Tauchen: Anforderung Tauchschein und Taucherfahrung mit Trockenanzug, das Fliegen ist erst ca. 18–24 Stunden nach dem Tauchgang möglich

    Lavahöhle Raufarhólshellir
    Der Lavatunnel ist einer der längsten Lavatunnel in Island. Nur 30 Min. außerhalb von Reykjavík gelegen, ist er das ganze Jahr hindurch zugänglich. Die faszinierenden Farbspiele des Gesteins ziehen alle in ihren Bann. Die Wege durch den Tunnel wurden befestigt, sodass die Tour auch für Familien gut geeignet ist.
    Erw. 46.- / Kind 23.- (12-15 J.) / Kinder bis 11 Jahre gratis / Mindestalter 3 Jahre
    Ab/bis Hveragerði, Sprache: Englisch, Tage: täglich (ganzjährig),  Dauer: 1 Std.

  • Tag 8

    Goldener Kreis – Geysir

    Heute fahren Sie zum Golden Circle, dieser besteht aus drei atemberaubenden Orten und steht auf der To-do Liste jedes Island-Urlaubers. Besuchen Sie als erstes den Þingvellir Nationalpark. Vom Aussichtspunkt Hakið können Sie sich erstmal einen Überblick verschaffen. Zu sehen bekommen Sie den See þingvallavatn, den Tafelberg Hlöðufell, sowie den Schildvulkan Skjaldbreiður. Ein kleiner Rundgang führt Sie von der Almännerschlucht zum Lögberg, ein historisch wichtiger Ort. Er wurde mit einer Steintafel und einem Fahnenmast gekennzeichnet. Laufen Sie weiter zum Öxarárfoss. Dieser wurde im Mittelalter zur Wasserversorgung geschaffen und gilt heute als ältestes erhaltenes „Bauwerk“ Islands. Halten Sie als nächstes im Springquellgebiet und bestaunen Sie den alle paar Minuten ausbrechenden Strokkur Geysir. Weiter auf dem Besucherpfad können Sie den Namensgeber aller Geysire weltweit entdecken, den „Großen Geysir“. Heutzutage hat er seine Aktivität fast vollständig eingestellt und ist nun ein kleiner See. Als nächstes fahren Sie weiter zum goldenen Wasserfall, dem Gullfoss. Er zählt zu den schönsten Wasserfällen Islands. Abends können Sie in einem der zahlreichen Restaurants in Reykjavík essen gehen. Eine Übernachtung in Reykjavík. (ca. 120 km)


    Ausflugstipps:
    Reykjavíks Küche zu Fuß

    Lernen Sie die nördlichste Hauptstadt der Welt auf kulinarischen Wegen kennen. Auf dem geführten Rundgang zu Fuß entdecken Sie Neben den beliebten Sehenswürdigkeiten auch die typisch und zum Teil bizarre Isländische Küche. In verschiedenen Restaurants und Cafés probieren Sie etliche Speisen und lauschen dabei den spannenden Geschichten.
    Erw. 93.- / Kind 46.- (4-12 J.) / Mindestalter: keines
    Ab/bis Reykjavík, Sprache: Englisch, Tage: täglich Mindestteilnehmerzahl: 2 Dauer: 4 Std.

    Walbeobachtung
    Eine 98 % Chance besteht, dass Sie auf diesen Touren Wale oder Delfine beobachten können. Am meisten verbreitet sind Minkwale, Buckelwale und die Weißschnauzendelfine. Zu bestimmten Uhrzeiten wird in Húsavík auch „Silent Whale Watching“ angeboten, Details siehe „nachhaltig reisen“.
    Ab/bis Húsavík Erw. 78.– / Kind 28.– (7-15 Jahre) / Kinder bis 6 Jahre gratis
    Ab/bis Reykjavík 80.–  / Kind 40.– (7-15 Jahre) / Kinder bis 6 Jahre gratis
    Sprache: Englisch, Tage: täglich, Dauer: ca. 3 Std.

  • Tag 9

    Halbinsel Reykjanes

    Morgens können Sie an einer Walbeobachtungsfahrt ab Reykjavík teilnehmen. Dort können Sie viele verschiedene Spezies beobachten. Die meist gesehenen Spezies auf dieser Walbeobachtung sind Schweinswale, Weißschnauzendelphine, Zwerg- und Buckelwale. Anschließend können Sie die Halbinsel Reykjanes mit seinen vulkanischen Aktivitäten erkunden. Entdecken Sie die Heißquellengebiete Krýsuvík und Gunnuhver. Im schwarzen See Kleifarvatn soll ein Ungeheuer von der Größe eines Wales leben. Besonders während stürmischen Wetter sollten Sie bei Brimketill halten, dort beeindrucken hohe Wellen und die stürmische See. Ein weiterer spannender Ort auf der Halbinsel ist die Brücke zwischen den Kontinenten. Dort kann man von der eurasischen Kontinentalplatte über eine Brücke zur nordamerikanischen Kontinentalplatte laufen. Abends können Sie in der weltbekannten Blauen Lagune entspannen und Ihren Urlaub gemütlich ausklingen lassen. Eine Übernachtung in der Nähe des Flughafens. (ca. 165 km)

  • Tag 10

    Abreise

    Fahrt zum Flughafen und Rückflug (ca. 5 km).

Verlängerung Heimaey - Die Vulkaninsel

Unser Geheimtipp zur Verlängerung dieser Reise: Die Insel Heimaey, die heute etwa 4.000 Bewohner zählt, ist geprägt vom Vulkanausbruch 1973. Besteigen Sie den damals entstandenen Vulkankrater und genießen Sie den Ausblick auf die Insel. Von Juni bis August lassen sich hier auch die Papageientaucher sehr gut beobachten. Im Museum Eldheimar können Sie ein vom Vulkan verschüttetes Haus erkunden und alles über den Vulkanausbruch erfahren.
Eine Übernachtung im Doppelzimmer mit Du/WC, inkl. Frühstück, Fährüberfahrt ab/bis Landeyjarhöfn (ohne PKW), tägl., ab 155.- pro Person

Heimaey - Pompeji des Nordens Heimaey - Pompeji des Nordens

Weitere Geheimtipps und Verlängerungsmöglichkeiten finden Sie hier.

Daten & Preise

Preise

Unterkunft* HS MS NS
Eco 1635.- 1430.- 1270.-
Komfort 1835.- 1520.- 1465.-
Klein & Fein 1930.- 1750.- 1455.-
Komfort Plus 2335.- 2155.- 1720.-
Zuschläge höhere Mietwagenkategorie** (pro Fahrzeug/Miete)
Saison A B N FG G I
HS 36.- 146.- 316.- 911.- 1142.- 1956.-
MS 36.- 73.- 146.- 547.- 729.- 1154.-
NS inkl. 61.- 352.- 450.- 510.- 899.-
  • HS = Hauptsaison 15.6. – 25.8.21
  • MS = Mittelsaison 1.5. – 14.6.21 / 26.8. – 30.9.21
  • NS = Nebensaison 1.10. - 20.12.20 / 6.1. - 30.4.21

Leistungen:

  • Non-Stop-Flug mit Icelandair (Buchungsklassen S, W, L) ab verschiedenen deutschen Flughäfen nach Keflavík und zurück in der Economy-Klasse inkl. Steuern und Gebühren sowie 1 Handgepäck- und 1 Freigepäckstück pro Person
  • 9 Tage Mietwagen der entspr. Kategorie ab/bis Flughafen inkl. unlim. km, CDW-Versicherung, Flughafenservicegebühr, Navigationssystem
  • 9 Übernachtungen mit Frühstück in der entspr. Kategorie
  • Reiseunterlagen inkl. 1 Reiseführer pro Zimmer

Nicht im Preis enthalten:

  • Mögliche Flug- oder Mietwagenzuschläge, Preise auf Anfrage
  • Reiseversicherungen