Der Berg Kirkjufell in Island

Die große Island Rundreise

Daten & Preise

Eine beliebte Mietwagenrundreise rund um die Ringstraße. Sie haben genug Zeit, um je nach Interesse auch noch Ausflüge und Aktivitäten, zum Beispiel ins Hochland oder ins Innere eines Vulkans, einzubauen.

Sie möchten diese Reise im Winter unternehmen? Die Winterreise finden Sie hier.

Karte zur Mietwagenrundreise Die grosse Rundreise in Island

15 Tage Mietwagenrundreise

Island
  • 15 Tage entlang der Ringstraße
  • Langjähriger Bestseller
  • Zeit für verschiedene Ausflüge
  • ca. 2665 km

Reiseprogramm

  • Tag 1

    Anreise

    Flug nach Keflavík und Übernahme des Mietwagens. Erkunden Sie auf Ihrem Weg in die Hauptstadt die Halbinsel Reykjanes, die einige kleine Schätze zu bieten hat. Übernachtung in der Region Reykjavík oder Keflavík. (ca. 50–150 km)

  • Tag 2

    Glymur – Hraunfossar – Borgarnes

    In der Region des Hvalfjörður liegt der mit ca. 200m höchste Wasserfall Islands, Glymur. Weiter geht es ins Reykholtsdalur, „Rauchhügeltal“, wo Sie die Heißwasserquelle Deildartunghuver bestaunen können. In der Nähe befindet sich das kleine Spa Krauma. Im Café können Sie einen Kaffee trinken und den Nachmittag genießen. Fahren Sie weiter zu den Lavawasserfällen Hraunfossar und Barnafoss. In Borgarnes gibt es ein Landnahmemuseum in dem Sie mehr über die ersten Siedler Islands lernen können.  Zwei Übernachtungen in der Region Borgarnes oder Snæfellsnes (ca. 210 km)

  • Tag 3

    Halbinsel Snæfellsnes

    Entdecken Sie die Halbinsel Snæfellsnes, auch „Island in Miniatur“ genannt. Besteigen Sie den erloschenen Vulkan Eldborg und genießen Sie die beeindruckende Aussicht auf den kreisrunden Krater. Am Ytri Tunga Strand haben Sie die Chance Robben beobachten zu können. Die besten Monate um Robben zu sichten sind der Juni und Juli. Die schwarze Kirche Buðir ist eine der ältesten Holzkirchen des Landes. Zwischen den beiden Fischerdörfern Arnastapi und Hellnar erhebt sich der Torbogen Gatklattur aus dem Meer. Rund um die zerklüfteten Klippen kann man zahlreiche verschiedene Vogelarten beobachten. Vorbei am Gletscher Snæfelssjökull gelangen Sie in den Norden der Halbinsel, der durch die tiefen Fjorde und zahlreichen Fischerorte geprägt ist. (ca. 330 km)


    Ausflugstipps:
    Bootstour & Sushi

    Diese Bootstour führt Sie durch eine bunte Inselwelt im Breiðafjörður-Fjord. Auf der Rundfahrt gibt es unzählige Inseln, einzigartig geformte Klippen sowie verschiedene Vogelarten wie z.B. Papageientaucher, Eiderenten und mit etwas Glück sogar Adler zu entdecken. Höhepunkt ist die Möglichkeit, Kammmuscheln direkt aus dem Meer zu kosten.
    Erw. 52.- / Kind 26.- (16-20 Jahre) / Kinder bis 15 Jahre gratis
    Ab/bis Stykkishólmur, Sprache: Englisch, Tage: täglich (Mai-Sep), Dauer: ca. 2 Std.

    Reittour Snæfellsnes
    Die einmalige Sicht auf den Snæfellsjökull wird Sie auf der Reittour begeistern. Sie reiten entlang des breiten weißen Sandstrandes, eine Seltenheit in Island, oder über Lavafelder und an Seen vorbei. Die Tour kann an Ihre Reitkenntnisse Angepasst werden.
    Pro Pers. 150.- / Mindestalter 10 Jahre
    Ab/bis Húsey, Sprache: Englisch, Tage: täglich (15.5.– 15.9.)

  • Tag 4

    Vatnsnes – Glaumbær

    Fahren Sie weiter in Richtung Norden. Umrunden Sie die Halbinsel Vatnsnes. Dort haben Sie die Möglichkeit wandern zu gehen. Mit etwas Glück entdecken Sie Seehunde, die sich am Strand sonnen. Halten Sie als nächstes bei Hvítserkur, die Felsformation sieht aus wie ein dreibeiniges Monster. Im Freilichtmuseum Glaumbær stehen alte Torfhöfe aus dem 19.Jahrhundert mit original eingerichteten Räumen. Eine Übernachtung in der Region Sauðarkrókur. (ca. 250 –520 km)

     

  • Tag 5

    Tröllaskagi – Goðafoss – Mývatn

    Machen Sie einen Abstecher auf die Halbinsel Tröllaskagi und besuchen das Schwimmbad von Hofsós. Es liegt direkt am Meer und bietet einen herrlichen Ausblick. In Siglufjörður befindet sich die ehemalige Heringsstation. Verbringen Sie Ihren Nachmittag in Akureyri. Dort gibt es viele leckere Restaurants zum Mittagessen. Bummeln Sie durch die Straßen und halten am botanischen Garten. Fahren Sie weiter zum Wasserfall der Götter, dem Goðafoss. Drei Übernachtungen in der Region Mývatn oder Húsavík. (ca. 130 km)

  • Tag 6

    Námaskarð – Krafla – Skútustaðir

    Entdecken Sie die Wunder rund um den See Mývatn.  Halten Sie als erstes an der kleinen Siedlung Skútustaðir. Wandern Sie durch die Lavawüste bis zu den Tafelbergen Bláfjall und Sellandafjall. Fahren Sie anschließend nach Dimmuborgir. Dort gibt es verschieden lange Wege durch das Gebiet voller Lavaformationen. Wenn Sie Lust auf eine etwas längere Wanderung haben können Sie bis zum Tuffring Hverfjall wandern, er ist einer der größten Explosionskratern der Welt. Erkunden Sie die Lavafelder der Krafla und die Pseudokrate von Skútusttadir. Das Solfatarenfeld Námaskarð hat die unterschiedlichsten Gesteinsfärbungen durch viele verschiedene Mineralstoffe und Algen. Hier zischt und brodelt es überall am Boden, die Schlammbecken können bis zu 100°C heiß werden. Am Abend empfehlen wir Ihnen einen entspannten Abend im Mývatn Nature Bath. (ca. 140 km)

    Ausflugstipp:
    Mývatn Nature Bath

    Entspannen Sie im Mývatn-Naturbad und genießen Sie den Blick auf den beeindruckenden Krater Hverfell. Mineralienreiches Wasser aus einem Bohrloch wird in eine kleine Senke geleitet. Der Badesee hat ganzjährig eine Temperatur von 38 °C bis 40 °C.
    Erw. 38.- / Kinder 18.- (13-15 J.) / Kinder bis 12 Jahre gratis
    Ab/bis Mývatn, Tage: täglich

  • Tag 7

    Húsavík – Hljóðaklettar – Dettifoss

    Im malerischen Fischerdorf Húsavík können Sie eine Walbeobachtungsfahrt machen.   Sie haben die Chance Buckelwale, Delfine, Schweinswale und Zwergwale zu sichten. Besuchen Sie anschließend das Walzentrum, dort können Sie mehr über diese interessanten Säugetiere lernen. Halten Sie auf Ihrem Rückweg bei der hufeisenförmigen Schlucht Ásbyrgi. Wandern Sie zu den Echofelsen Hljoðaklettar. Ein weiterer Höhepunkt Ihres Tages ist der Wasserfall Dettifoss. (ca. 270 km)

    Ausflugstipp:
    Walbeobachtung

    Eine 98 % Chance besteht, dass Sie auf diesen Touren Wale oder Delfine beobachten können. Am meisten verbreitet sind Minkwale, Buckelwale und die Weißschnauzendelfine. Zu bestimmten Uhrzeiten wird in Húsavík auch „Silent Whale Watching“ angeboten, Details siehe „nachhaltig reisen“.
    Ab/bis Húsavík Erw. 78.– / Kind 28.– (7-15 Jahre) / Kinder bis 6 Jahre gratis
    Sprache: Englisch, Tage: täglich, Dauer: ca. 3 Std.

  • Tag 8

    Möðrudalsheiði – Egilsstaðir

    Über die Missetäterwüste Möðrudalsheiði erreichen Sie Ostisland. Auf einer Reittour gelangen Sie zu den besten Seehundbeobachtungsplätzen der Region. Egilsstaðir ist die größte Stadt im Osten Islands. Entspannen Sie abends im Vök Baths. Zwei Übernachtungen in der Region Egilsstaðir.(ca. 300 km)

     

  • Tag 9

    Hengifoss – Hallormstaður

    Wandern Sie am See Lögurinn, wo das Seeungeheuer „Lagarflótsormurinn“, ein schlangenartiges Tier welches einen Goldschatz bewacht, hausen soll. Halten Sie als nächstes beim Hengifoss Wasserfall. Zudem lädt das größte Waldgebiet Islands bei Hallormsstaðaskógur, das seit 1905 unter Naturschutz steht, zu einem Spaziergang ein. Genießen Sie nachmittags das Kuchenbuffet in Skriðuklaustur.


    Ausflugstipp:
    Seehundbeobachtung zu Pferd

    In der weiten Ebene rund um den Hof Húsey münden zwei große Gletscherflüsse ins Meer. Seehunde kommen in großer Zahl bis weit ins Land hinein, um auf den Stränden und Sandbänken zu ruhen. Dieser Ausritt führt Sie zu den besten Seehund-Beobachtungsplätzen. Der Ritt ist auch ohne Reiterfahrung gut zu bewältigen.
    Pro Pers. 60.- / Mindestalter 10 Jahre
    Ab/bis Húsey, Sprache: Englisch, Tage: täglich (15.5.– 15.9.)

  • Tag 10

    Ostfjorde – Höfn

    Während Sie an den Ostfjorden entlang fahren passieren Sie unberührte Landschaften, die sich bis zum Horizont erstrecken können und schroffen, aber atemberaubenden, Bergen. Im Gletschermuseum können Sie sich intensiv mit dem Vatnajökull auseinandersetzen. Hier werden Filme und Animationen zur Entwicklung des Gletschers gezeigt. Entspannen Sie abends in den Hoffell Hot Pots für umgerechnet ca. 10 Euro Eintritt. Eine Übernachtung in der Region Höfn. (ca. 250 km)

  • Tag 11

    Gletscherlagune – Skaftafell

    Wenn Sie Lust auf etwas Action am Morgen haben, können Sie eine Kajakfahrt auf der Gletscherlagune Heinabergslón machen. Alternativ können Sie auch eine gemütliche Bootsfahrt auf der Gletscherlagune Jökulsarlón unternehmen. Manchmal lassen sich hier auch Robben beobachten. Gleich gegenüber wartet das nächste Highlight auf Sie, der Diamond Beach. Hier treffen die Eisberge aus der Jökulsarlón auf den schwarzen Lavastrand. Diese Kulisse ergibt ein traumhaftes Urlaubsmotiv. Fahren Sie weiter zum Skaftafell Nationalpark. Dort können Sie den von schwarzen Basaltsäulen umrahmten Wasserfall Svartifoss sehen. Im Nationalpark werden auch geführte Gletscherwanderungen angeboten, die tiefe Einblicke in die faszinierende der Welt der Gletscher gewährt. Zwei Übernachtungen in der Region Skaftafell oder Kirkjubæklaustur. (ca. 140 km)


    Ausflugstipps:
    Bootsfahrt auf der Gletscherlagune

    Eine Bootsfahrt auf der Gletscherlagune Jökulsárlón darf bei keinem Islandbesuch fehlen. Die Bootsfahrt führt Sie zwischen weiß und blau leuchtenden Eisbergen hindurch. Mit etwas Glück können Sie auch Robben entdecken.
    Amphibien-Boot Erw. 40.– / Kind 20.– (6-12 J.) / Kinder bis 5 Jahre gratis
    Zodiac-Boot Erw. 70.– / Kind 37.– (10-12 J.) / Mindestalter 10 Jahre
    Ab/bis Skaftafell, Sprache: Englisch, teilweise Deutsch, Tage: von Mai bis Oktober, täglich
    mehrere Abfahrten, Dauer: ca. 1 Std.

    Kayaken zwischen den Eisbergen
    Der größte Gletscher Europas, Vatnajökull, bildet an unterschiedlichen Gletscherzungen kleine Lagunen aus. Immer wieder brechen vom Gletscher Teile ab und schwimmen als Eisberge auf den Lagunen bis zum Meer. Erleben Sie die Eisberge hautnah auf der kleineren, fast unbekannten Lagune Heinabergslón und fahren Sie mit dem Kayak bis dicht an das Eis heran.
    Geführte Kayaktour, inkl. notwendiger Ausrüstung, tägl. (Mai-Sept.)., Dauer ca. 2,5-3 Stunden, ab 14 Jahren, ab/bis Skálafell Nähe Höfn 155.- pro Person im Einzelboot, 120.- pro Person im Doppelboot oder ab/bis Sólheimarjökull Nähe Vík 125.- pro Person im Einzelboot, 105.- pro Person im Doppelboot

     

     

  • Tag 12

    Tag zur freien Verfügung

    Heute haben Sie die Gelegenheit einen Ausflug ins Hochland zu machen. Fahren Sie mit dem Super Truck zu den Laki- Kratern, die wie eine Perlenkette aufgereiht sind. Die Kraterreihe ist durch die achtmonatige Eruption des Grímsvötn-Vulkansystems entstanden. Alternativ können Sie zur Schlucht Fjadraglufur fahren und dort eine Wanderung unternehmen. Zwischen dem 10.05. und 20.08.  haben Sie die Möglichkeit an einer abenteuerlichen Traktorkarrenfahrt zum Vogelfelsen Ingólfshöfði teilzunehmen. Dort können Sie Papageientaucher und eine Vielzahl andere Vogelarten beobachten.


    Ausflugstipps:
    Super-Truck-Tour Laki-Krater

    Nach der Fahrt zur Laki-Kraterreihe findet eine geführte Tour in die Krater statt, bevor es weiter geht zum Aussichtspunkt Stórasker. Genießen Sie den freien Blick auf die Kraterreihe, die wie eine Perlenkette aufgereiht ist. Nach einer rund einstündigen Wanderung führt die Fahrt via den Fagrifoss und die Schlucht Fjaðrágljúfur zurück zum Ausgangspunkt.
    Erw. 217.- / Kind 108.- (8-12 J.) / Mindestalter 8 Jahre
    Ab/bis Kirkjubæjarklaustur, Sprache: Englisch, Tage: täglich (16.6.– 30.7.), Mindestteilnehmerzahl: 2. Dauer: 8–9 Std.

    Puffin-Tour Ingólfshöfði
    Abenteuerliche Fahrt auf einem Traktorkarren zum Vogelfelsen Ingólfshöfði, wo Sie neben einer Vielzahl an Vogelarten, vor allem Papageientaucher, mit etwas Glück auch Seehunde beobachten können. Unterwegs erfahren Sie etwas über die Geschichte Islands und über den ersten Siedler Ingólf Arnarson, nach dem das Kap benannt ist.
    Erw. 63.- / Kind 18.- / Kinder bis 7 Jahre gratis / Mindestalter 4 Jahre
    Ab/bis Skaftafell, Tage: täglich, außer So (6.5.– 17.8.), Dauer: 2–3 Std.
     

  • Tag 13

    Vík – Skógar – Hella

    Halten Sie auf der Fahrt nach Hella in Vík, dort beeindrucken nicht nur die vielen schwarzen Sandstrände, wie der berühmte Reynsfjara, sondern am Kap Dyrhólaey haben Sie die Chance eine große Kolonie Papageientaucher und viele weitere Vogelarten zu beobachten. Halten Sie als nächstes am Skógafoss Wasserfall, vielleicht erkennen Sie ihn aus den Filmen „Thor: The Dark World“ oder „Das erstaunliche Leben des Walter Mitty“ wieder. In Skógar gibt es noch ein interessantes Vogelkundemuseum. Das Besondere beim Seljalandsfoss ist, dass man sogar hinter den Wassermassen vorbeilaufen kann. In der Region Hella befindet sich der Vulkan Hekla. Lange Zeit galt dieser Vulkan als das Tor zur Hölle. Grund dafür waren wohl die zahlreichen und verheerenden Ausbrüche zwischen dem 12. Und 17. Jahrhundert, die sich die Menschen nur damals so erklären konnten. Besuchen Sie das Lava Center und erleben selbst wie sich ein Erdbeben anfühlt. Eine Übernachtung in der Region Hella. (ca. 290 km)


    Ausflugstipp:
    Gletscherwunder

    Einfacher Gletscherspaziergang auf dem Sólheimajökull. Nach einer kurzen Wanderung erreichen Sie die Gletscherzunge, wo auf Steigeisen gewechselt wird. Während der Tour können Sie das weite Panorama genießen. Die Tour bietet zahlreiche Fotogelegenheiten und tiefe Einblicke in die faszinierende Welt der Gletscher.
    Erw. 74.- / Kind 54.- (8-15 J.) / Mindestalter 8 Jahre
    Ab/bis Vík oder Skaftafell, Sprache: Englisch, Tage: täglich, Dauer: 3 Std.

  • Tag 14

    Gullfoss – Geysir – Keflavík

    Heute stehen nochmal einige Highlights auf dem Programm. Ihr erster Halt ist der Gullfoss Wasserfall, auch der goldene Wasserfall genannt. Fahren Sie weiter ins Geysir Gebiet, wo Sie den noch sehr aktiven Geysir Strokkur (dt.Butterfass) bestaunen können. Der Nationalpark Þingvellir hat eine große geologische und historische Bedeutung. Schnorcheln Sie in der Silfra-Spalte „zwischen Amerika und Europa“. Das kristallklare Wasser der tiefen Spalte verleiht ein Gefühl der Schwerelosigkeit. Vom Aussichtspunkt Hakið können Sie zur Almännerschlucht spazieren. Am Lögberg hat früher der Gesetzessprecher Vorträge gehalten. Heute ist dieser Punkt mit einer Steintafel und einem Fahnenmast markiert. Der Öxarárfoss ist ein 10m hoher Wasserfall, der zur Wasserversorgung der Region erschaffen wurde. Heute zählt er als das älteste erhaltene „Bauwerk“ Islands. Eine Übernachtung in der Nähe des Flughafens. (ca. 200 km)


    Ausflugstipps:
    Reise ins Innere eines Vulkans

    Nach einer einstündigen Wanderung über hügelige Lavafelder genießen Sie eine fantastische Aussicht über Reykjavík und die Halbinsel Reykjanes. Bevor das Abenteuer beginnt, erfahren Sie viel über die vulkanische Aktivität in Island. In einem offenen Lift fahren Sie im Innern des Vulkans 120 m nach unten auf den Boden des Vulkankessels.
    Pro Pers. 293.- / Mindestalter 12 Jahre
    Ab/bis Reykjavík, Sprache: Englisch, Tage: täglich (10.5.– 15.10.), Dauer: 5–6 Std.

    Lavahöhle Raufarhólshellir
    Der Lavatunnel ist einer der längsten Lavatunnels in Island. Nur 30 Min. außerhalb von Reykjavík gelegen, ist er das ganze Jahr hindurch zugänglich. Die faszinierenden Farbspiele des Gesteins ziehen alle in ihren Bann. Die Wege durch den Tunnel wurden befestigt, sodass die Tour auch für Familien gut geeignet ist.
    Erw. 50.- / Kind 25.- (12-15 J.) / Kinder bis 11 Jahre gratis / Mindestalter 3 Jahre
    Ab/bis Hveragerði, Sprache: Englisch, Tage: täglich (ganzjährig),  Dauer: 1 Std.

  • Tag 15

    Abreise

    Fahrt zum Flughafen und Rückflug (ca. 5 km)

Verlängerung: Óbyggðasetur - Island anno dazumal

In einem einsamen Tal Ostislands, kurz vor dem isländischen Hochland, steht ein kleiner Hof, der liebevoll im alten Stil restauriert wurde. Tauchen Sie ein in das Landleben zu Beginn des 20. Jahrhunderts,genießen Sie die hausgemachten, lokalen Spezialitäten der Gastgeber und erkunden Sie auf geführten Touren die Umgebung mit zahlreichen Wasserfällen. Am Abend können Sie im Spa-Bereich entspannen.
2-tägige geführte Tour ab/bis Egilsstaðir inkl. 1 Übernachtung im Doppelzimmer mit Etagendusche/WC, Vollpension (Mittagessen Tag 1 bis Mittagessen Tag 2), Eintritt in die Ausstellungen des Wilderness Centers, geführte Wanderungen und Spaziergänge in der Umgebung, tägl. (Mai-Sep.) ab 325.- pro Person.

Wilderness Center - Island zu Beginn des 20. Jahrhunderts Wilderness Center - Island zu Beginn des 20. Jahrhunderts

Weitere Geheimtipps und Verlängerungsmöglichkeiten finden Sie hier.

Daten & Preise

Preise

Unterkunft* HS MS NS
Eco 2240.- 1980.- 1775.-
Komfort 2645.- 2340- 1960.-
Klein & Fein 2825.- 2575.- 1995.-
Komfort Plus 3275.- 3030.- 2260.-
Zuschläge höhere Mietwagenkategorie* (pro Fahrzeug/Miete)
Saison A B N FG G I
HS 57.- 208.- 454.- 1323.- 1644.- 2816.-
MS 38.- 95.- 208.- 775.- 1040.- 1663.-
NS inkl. 76.- 510.- 643.- 737.- 1285.-
  • HS = Hauptsaison 15.6. – 25.8.21
  • MS = Mittelsaison 1.5. – 14.6.21 / 26.8. – 30.9.21
  • NS = Nebensaison 1.10. - 20.12.20 / 6.1. - 30.4.21

Leistungen:

  • Non-Stop-Flug mit Icelandair (Buchungsklassen S, W, L) ab verschiedenen deutschen Flughäfen nach Keflavík und zurück in der Economy-Klasse inkl. Steuern und Gebühren sowie 1 Handgepäck- und 1 Freigepäckstück pro Person
  • 14 Tage Mietwagen der entspr. Kategorie ab/bis Flughafen inkl. unlim. km, CDW-Versicherung, Flughafenservicegebühr, Navigationssystem
  • 14 Übernachtungen mit Frühstück in der entspr. Kategorie
  • Reiseunterlagen inkl. 1 Reiseführer pro Zimmer

Nicht im Preis enthalten:

  • Mögliche Flug- oder Mietwagenzuschläge, Preise auf Anfrage
  • Reiseversicherungen