Die Vogelfelsen auf der Halbinsel Snæfellsnes in Island

Die Entdeckerreise

Daten & Preise

Entdecken Sie die schönsten Sehenswürdigkeiten Islands entlang der Ringstraße mit Schwerpunkt Halbinsel Snæfellsnes und Mývatngebiet. Die Region rund um den See Mývatn gilt als eines der Highlights für viele Islandreisende.

Sie möchten diese Reise im Winter unternehmen? Die Winterreise finden Sie hier.

Karte zur Mietwagenrundreise Die Entdeckerreise in Island

12 Tage Mietwagenrundreise

Island
  • 12 Tage rund um Island
  • Sehenswürdigkeiten entlang der Ringstraße
  • Snæfellsnes und Mývatn
  • Kombinierbar mit Grönland
  • ca. 2260 km

Reiseprogramm

  • Tag 1

    Anreise

    Ihre Islandreise beginnt: Flug nach Keflavík und Übernahme des Mietwagens. Übernachtung in Reykjavík oder in der Nähe des Flughafens. (ca. 50 km)

  • Tag 2

    Reykjavík – Walfjord – Reykholt

    Besuchen Sie am Vormittag die Hauptstadt Reykjavík. Bummeln Sie über die Einkaufsstraße Laugavegur und lassen Sie in einem der vielen kleinen Cafés die Seele baumeln. Besuchen Sie das Nordlichter Zentrum „Aurora Reykjavík“ und andere Sehenswürdigkeiten. Nachmittags gelangen Sie nach Borgarnes und weiter ins Dichterstädtchen Reykholt. Ganz in der Nähe befinden sich die atemberaubenden schönen Lavawasserfälle Hraunfossar und Barnafoss. Entspannen Sie abends im Guðlaug Naturbad. Zwei Übernachtungen in der Region Borgarnes. (ca. 130 km)

  • Tag 3

    Halbinsel Snæfellsnes

    Heute umrunden Sie einmal die Halbinsel Snæfellsnes, auch „Island in einer Nussschale“ genannt. Entdecken Sie die zahlreichen Sehenswürdigkeiten die diese Halbinsel ausmachen. Fahren Sie entlang der Küste an malerischen Bergen und friedlichen Fischerdörfern vorbei. Auf Ihrer Fahrt entlang der Straßen Nr. 54 und 56 werden Sie viele tolle Aussichten genießen können. Am Ytri Tunga Strand haben Sie die Chance Robben beobachten zu können. Die besten Monate um Robben zu sichten sind Juni und Juli. Halten Sie auch an der schwarzen Kirche, Buðir, die mitten in der Natur steht. (ca. 330 km)

  • Tag 4

    Vatnsnes – Skagafjörður

    Mit etwas Glück können Sie an der Küste der Halbinsel Vatnsnes Seehunde beobachten. Alternativ können Sie das Sehundzentrum in Hvammstangi besuchen. Halten Sie als nächstes bei Hvítserkur, der Felsen soll angeblich ein erstarrter Troll sein. Im Heimatmuseum Glaumbær gibt es schöne alte Torfhöfe zu besichtigen.Hólar beherbergt neben dem alten Bischofssitz auch ein Pferdezentrum, wo Ihnen die Besonderheiten des Islandpferdes näher gebracht werden. Eine Übernachtung in der Region Sauðárkrókur. (ca. 250 km)

  • Tag 5

    Akureyri – Goðafoss – Mývatn

    In der zweitgrößten Stadt Islands, Akureyri, finden Sie einen botanischen Garten mit Café und viele hübsche Geschäfte. Fahren Sie weiter zum Wasserfall der Götter, dem Goðafoss. Ab der kleinen Siedlung Skútustaðir kann man schöne Wanderungen unternehmen, zum Beispiel zum in der Lavawüste stehenden Tafelbergen Bláfjall und Sellandafjall. Fahren Sie weiter zu den Skútustadagígar, Pseudokrater die eine grüne Hügellandschaft bilden. Auf der Halbinsel Kálfaströnd können Sie atemberaubende Lavaformationen entdecken und Vögel beobachten. Ein Rundweg führt zu den Lavaformationen und ist etwa 2,5 km lang. Sie können Ihren Abend entspannt im Mývatn Nature Bath ausklingen lassen. Zwei Übernachtungen in der Region Mývatn oder Húsavík. (ca. 220 km)

    Ausflugstipp:
    Mývatn Nature Bath

    Entspannen Sie im Mývatn-Naturbad und genießen Sie den Blick auf den beeindruckenden Krater Hverfell. Mineralienreiches Wasser aus einem Bohrloch wird in eine kleine Senke geleitet. Der Badesee hat ganzjährig eine Temperatur von 38 °C bis 40 °C.
    Erw. 38.- / Kinder 18.- (13-15 J.) / Kinder bis 12 Jahre gratis
    Ab/bis Mývatn, Tage: täglich

  • Tag 6

    Húsavík – Mývatn

     Unternehmen Sie einen Abstecher in das malerische Fischerdorf Húsavík und nehmen an einer Walbeobachtungsfahrt teil. Die am häufigst gesehen Walarten sind Buckelwale, Delfine, Schweinswale, Zwergwale und der Blauwal. Erkunden Sie im Anschluss das Walzentrum. Dort lernen Sie vieles über Wale und den Walfang in Island. Fahren Sie anschließend zu Dimmuborgir, auch „die dunklen Burgen“ genannt. Es gibt verschieden lange Wege, die durch das Gebiet führen. Wenn Sie Lust auf eine kleine Wanderung haben, können Sie sogar bis zum Hverfjall laufen. Die beiden Grotten Grotagjá und Stóragjá wurden früher als Badesee benutzt, doch heute ist das Grundwasser zu heiß und das Baden wurde verboten. Wenn Sie weiterfahren, werden Sie vielleicht schon das Solfatarenfeld Námaskarð riechen. Die Schlammbecken können bis zu 100°C heiß werden. Durch die verschiedenen Mineralstoffe und Algen gibt es die unterschiedlichsten Gesteinsfärbungen. (ca. 120 km)


    Ausflugstipp:
    Walbeobachtung

    Eine 98 % Chance besteht, dass Sie auf diesen Touren Wale oder Delfine beobachten können. Am meisten verbreitet sind Minkwale, Buckelwale und die Weißschnauzendelfine. Zu bestimmten Uhrzeiten wird in Húsavík auch „Silent Whale Watching“ angeboten.
    Ab/bis Húsavík Erw. 78.– / Kind 28.– (7-15 Jahre) / Kinder bis 6 Jahre gratis
    Sprache: Englisch, Tage: täglich, Dauer: ca. 3 Std.

  • Tag 7

    Ásbyrgi – Dettifoss – Egilsstaðir

    Fahren Sie in die Schlucht Ásbyrgi, der Hauptstadt des verborgenen Volkes. Vom 25 Meter hohen Tafelfelsen Eyjan haben Sie eine tolle Aussicht über die Hufeisenschlucht. Durch das Gebiet führen mehrere Wanderwege. Halten Sie auf Ihrer Weiterfahrt bei den Echofelsen Hljódaklettar. Machen Sie einen Stopp beim mächtigen Wasserfall Dettifoss. Dieser ist ein weiterer Höhepunkt auf dem Weg in Richtung Osten. Im Vök Baths können Sie Ihren Abend gemütlich ausklingen lassen. Eine Übernachtung in der Region Egilsstaðir.(ca. 235 km)

    Ausflugstipp:
    Seehundbeobachtung zu Pferd

    In der weiten Ebene rund um den Hof Húsey münden zwei große Gletscherflüsse ins Meer. Seehunde kommen in großer Zahl bis weit ins Land hinein, um auf den Stränden und Sandbänken zu ruhen. Dieser Ausritt führt Sie zu den besten Seehund-Beobachtungsplätzen. Der Ritt ist auch ohne Reiterfahrung gut zu bewältigen.
    Pro Pers. 60.- / Mindestalter 10 Jahre
    Ab/bis Húsey, Sprache: Englisch, Tage: täglich (15.5.– 15.9.)

  • Tag 8

    Ostfjorde – Höfn

    Heute fahren Sie an malerischen Fischerdörfern und den imposanten Ostfjorden vorbei. Djúpivogur, einer der ältesten Handelsplätze der Insel, ist nur eines davon. Halten Sie beim Hengifoss Wasserfall. Der Rundweg ist nur 4km lang und der Ausblick auf den Wasserfall mit roten Sedimentschichten im Hintergrund ist wunderschön. Entspannen Sie abends in den Hoffell Hot Pots, für umgerechnet ca. 10 € Eintritt. Toiletten und Duschen sind vorhanden. Eine Übernachtung in der Region Höfn.(ca. 290 km)

  • Tag 9

    Jökulsárlón – Skaftafell – Vík

    Wenn Sie Lust auf etwas Action haben können Sie morgens eine Kajakfahrt auf der weniger bekannten Gletscherlagune Heinabergslón machen. Alternativ können Sie an einer Bootsfahrt auf der Gletscherlagune Jökulsárlón teilnehmen. Bestaunen Sie die Eisschollen auf dem Wasser und vielleicht entdecken Sie sogar ein paar Robben. Überqueren Sie die Straße und laufen zur nächsten Attraktion, dem Diamond Beach. Dort treffen die Eisschollen aus der Gletscherlagune auf schwarzen Lavastrand. Diese Kulisse ist perfekt für ein tolles Urlaubsfoto! Fahren Sie anschließend zum Skaftafell Nationalpark. Er bietet zahlreiche Wanderwege und faszinierende Ausblicke auf den Vatnajökull Gletscher. Ab dem Besucherzentrum führt eine kurze Wanderung zum Svartifoss Wasserfall, der von schwarzen Basaltsäulen umrahmt wird. Fahren Sie weiter zur Fjaðrárgljúfur Schlucht. Sie ist durch das Wasser der Gletscher im Laufe der Jahrtausende entstanden und einen Besuch wert. Abends können Sie im Suður Vík essen gehen, dort gibt es leckeres Essen, welches auch für Vegetarier geeignet ist. Eine Übernachtung in der Region Vík. (ca. 280 km)

    Ausflugstipp:
    Bootsfahrt auf der Gletscherlagune

    Eine Bootsfahrt auf der Gletscherlagune Jökulsárlón darf bei keinem Islandbesuch fehlen. Die Bootsfahrt führt Sie zwischen weiß und blau leuchtenden Eisbergen hindurch. Mit etwas Glück können Sie auch Robben entdecken.
    Amphibien-Boot Erw. 40.– / Kind 20.– (6-12 J.) / Kinder bis 5 Jahre gratis
    Zodiac-Boot Erw. 70.– / Kind 37.– (10-12 J.) / Mindestalter 10 Jahre
    Ab/bis Skaftafell, Sprache: Englisch, teilweise Deutsch, Tage: von Mai bis Oktober, täglich
    mehrere Abfahrten, Dauer: ca. 1 Std.

  • Tag 10

    Skógar – Seljalandsfoss – Hekla

    Entdecken Sie die zahlreichen schwarzen Lavastrände Víks, wie zum Beispiel den Black Sand Beach oder einen der berühmtesten Strände der Welt, den Reynisfjara. Fahren Sie weiter zum Skógafoss, einem der größten und elegantesten Wasserfälle Islands. Vielleicht haben Sie den Wasserfall schon in bekannten Filmen wie „Thor: The Dark World“ oder „Das erstaunliche Leben des Walter Mitty“ entdeckt. Wir empfehlen Ihnen wasserfeste Kleidung mitzubringen. Ihr nächster Stopp ist der Seljalandsfoss. Hier können Sie hinter den Wassermassen des Seljalandsfoss vorbeilaufen. Wenn Sie vom Parkplatz aus etwas weiter laufen, entdecken Sie zwischen Felsen einen weiteren, etwas versteckten, Wasserfall, den Gljúfrabúi. Auf Ihrem Weg zur Unterkunft können Sie noch bei Keldur halten, dort haben Sie die Gelegenheit die nach der ältesten Torfbauweise errichten alten Torfhäuser, die in Island bekannt ist. Dieser Torfhof gehört zu der Sammlung des isländischen Nationalmuseums. Abends können Sie im Laugarvatn Fontana Spa entspannen. Eine Übernachtung in der Region Hella.(ca. 130 km)

    Ausflugstipps:
    Gletscherwunder

    Einfacher Gletscherspaziergang auf dem Sólheimajökull. Nach einer kurzen Wanderung erreichen Sie die Gletscherzunge, wo auf Steigeisen gewechselt wird. Während der Tour können Sie das weite Panorama genießen. Die Tour bietet zahlreiche Fotogelegenheiten und tiefe Einblicke in die faszinierende Welt der Gletscher.
    Erw. 74.- / Kind 54.- (8-15 J.) / Mindestalter 8 Jahre
    Ab/bis Vík oder Skaftafell, Sprache: Englisch, Tage: täglich, Dauer: 3 Std.

  • Tag 11

    Geysir – Gullfoss – Þingvellir

    Ihr erster Halt heute ist der goldene Wasserfall, Gullfoss. Auf dem Weg ins Geysir-Gebiet, wo der Strokkur regelmäßig seine Wasserfontäne in die Luft schleudert, liegt der Vulkankrater Kerið, der mit leuchtend rotem Gestein beeindruckt. Fahren Sie als nächstes zum Þingvellir Nationalpark. Vom Aussichtspunkt Hakið können Sie zur Almännerschlucht spazieren. Dort haben Sie eine schöne Aussicht auf den See þingvallavatn sehen, den Tafelberg Hlöðufell, sowie den Schildvulkan Skjaldbreiður. Weiter geht es in Richtung Lögberg, früher war er ein Ort an dem der Gesetzessprecher seine Vorträge hielt. Dieser historische Ort ist heutzutage mit einem Fahnenmast und einer Steintafel gekennzeichnet.  Der Wasserfall Öxarárfoss wurde im Mittelalter zur Wasserversorgung erschaffen worden. Auf Ihrem Rückweg können Sie noch die Silfra-Spalte bestaunen. Eine Übernachtung in der Nähe des Flughafens.(ca. 220 km)

    Ausflugstipp:
    Lavahöhle Raufarhólshellir

    Der Lavatunnel Raufarhólshellir ist einer der längsten Lavatunnels in Island. Nur 30 Min. außerhalb von Reykjavík gelegen, ist er das ganze Jahr hindurch zugänglich. Die faszinierenden Farbspiele des Gesteins ziehen alle in ihren Bann. Die Wege durch den Tunnel wurden befestigt, sodass die Tour auch für Familien gut geeignet ist.
    Erw. 46.- / Kind 23.- (12-15 J.) / Kinder bis 11 Jahre gratis / Mindestalter 3 Jahre
    Ab/bis Hveragerði, Sprache: Englisch, Tage: täglich (ganzjährig),  Dauer: 1 Std.

  • Tag 12

    Abreise

    Fahrt zum Flughafen und Rückflug. (ca. 5 km)

Verlängerung: Óbyggðasetur - Island anno dazumal

In einem einsamen Tal Ostislands, kurz vor dem isländischen Hochland, steht ein kleiner Hof, der liebevoll im alten Stil restauriert wurde. Tauchen Sie ein in das Landleben zu Beginn des 20. Jahrhunderts,genießen Sie die hausgemachten, lokalen Spezialitäten der Gastgeber und erkunden Sie auf geführten Touren die Umgebung mit zahlreichen Wasserfällen. Am Abend können Sie im Spa-Bereich entspannen.
2-tägige geführte Tour ab/bis Egilsstaðir inkl. 1 Übernachtung im Doppelzimmer mit Etagendusche/WC, Vollpension (Mittagessen Tag 1 bis Mittagessen Tag 2), Eintritt in die Ausstellungen des Wilderness Centers, geführte Wanderungen und Spaziergänge in der Umgebung, tägl. (Mai-Sep.) ab 325.- pro Person.

Wilderness Center - Island zu Beginn des 20. Jahrhunderts Wilderness Center - Island zu Beginn des 20. Jahrhunderts

Weitere Geheimtipps und Verlängerungsmöglichkeiten finden Sie hier.

Daten & Preise

Preise

Unterkunft* HS MS NS
Eco 1870.- 1640.- 1480.-
Komfort 2160.- 1895.- 1595.-
Klein & Fein 2265.- 2050.- 1650.-
Komfort Plus 2755.- 2540.- 1935.-
Zuschläge höhere Mietwagenkategorie** (pro Fahrzeug/Miete)
Saison A B N FG G I
HS 45.- 178.- 386.- 1114.- 1396.- 2391.-
MS 45.- 89.- 178.- 668.- 891.- 1411.-
NS inkl. 74.- 431.- 549.- 624.- 1099.-
  • HS = Hauptsaison 15.6. – 25.8.21
  • MS = Mittelsaison 1.5. – 14.6.21 / 26.8. – 30.9.21
  • NS = Nebensaison 1.10. - 20.12.20 / 6.1. - 30.4.21

Leistungen:

  • Non-Stop-Flug mit Icelandair (Buchungsklassen S, W, L) ab verschiedenen deutschen Flughäfen nach Keflavík und zurück in der Economy-Klasse inkl. Steuern und Gebühren sowie 1 Handgepäck- und 1 Freigepäckstück pro Person
  • 11 Tage Mietwagen der entspr. Kategorie ab/bis Flughafen inkl. unlim. km, CDW-Versicherung, Flughafenservicegebühr, Navigationssystem
  • 11 Übernachtungen mit Frühstück in der entspr. Kategorie
  • Reiseunterlagen inkl. 1 Reiseführer pro Zimmer

Nicht im Preis enthalten:

  • Mögliche Flug- oder Mietwagenzuschläge, Preise auf Anfrage
  • Reiseversicherungen